.

.

WILLKOMMEN ----- WELCOME ----- BIENVENUE ----- WELKOM ----- HOSGELDINIZ ----- BIENVENIDOS ----- VELKOMMEN

Montag, 30. Dezember 2013

Glücksschweinchen

Da ich heute vormittag in der Stadt keine Marzipanschweinchen mehr bekommen habe, wurden kurzerhand vorhin schnell noch ein paar Glücksschweinchen für morgen gebacken.




Mein Quark-Ölteig-Rezept dazu war leider nicht ganz so hundertprozentig geeignet, da wohl etwas viel Backpulver enthalten ist und die geformten Köpfe so beim Backen etwas aus der Form geraten sind. Sie schmecken aber dennoch lecker! Beim nächsten Mal werde ich die Backpulvermenge einfach halbieren.

Und so geht’s:

150 g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Öl
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

mit dem Schneebesen gut verrühren.

300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver (lieber weniger!)

mischen, nach und nach zur Quarkmasse geben und mit dem Knethaken untermengen.




Nach dem Ausrollen mit Hilfe einer Tasse Kreise „ausstechen“.




Die Kreise oben ca. 2 cm tief einschneiden und die „Ohren“ nach unten klappen. Am unteren Rand des Kreises etwas Teig zum Schweinerüssel formen. 


 

Rosinen oder Schoko-Kaffebohnen 
als Augen aufdrücken. Ich habe Schokobohnen benutzt und diese jeweils halbiert.
Nun noch mit einem Zahnstocher Nasenlöcher formen.




Die Schweineköpfchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Bei mir reichte die Teigmenge für ca. 20 Stück.

1 Eigelb mit etwas Milch 
verrühren und den Teig damit bestreichen.

Das Ganze nun für ca. 12 Minuten bei 175 Grad in den vorgeheizten Ofen.

Et voila:



Die Glücksschweinchen!


Liebe Grüße

Euer Grübchen


Kommentare:

  1. Antworten
    1. danke! Ich hatte so ähnliche Glücksschweinchen vor 2 oder 3 Jahren mal im Internet gefunden und fand sie auch total klasse. Außerdem sind sie super schnell und einfach zu machen

      Löschen