.

.

WILLKOMMEN ----- WELCOME ----- BIENVENUE ----- WELKOM ----- HOSGELDINIZ ----- BIENVENIDOS ----- VELKOMMEN

Freitag, 14. Februar 2014

Schneemann-Invasion trotz milder Temperaturen




Gruebchen Junior hat am Wochenende Geburtstag. Für mich mal wieder eine Gelegenheit kreativ zu werden und mein neues Spielzeug, mein total geniales Envelope Punch Board, zu nutzen.





 
Dieses tolle Stanz- und Falzbrett ist wirklich empfehlenswert und man kann super viele schöne Umschläge, Verpackungen oder sonstige ausgefallene Dinge damit fertigen. Anleitungen hierzu findet man bei youtube massenhaft und kann sich super inspirieren lassen. Gebt einfach mal „Envelope Punch Board“ in die Suche ein und ihr werdet überrascht sein!

Bei unserem Sohn ist es in der Klasse üblich, dass die Kinder zum Geburtstag Kuchen oder süße Leckereien für die Klassenkameraden mitbringen. Und da wir das Wochenende über viel Besuch erwarten, war ich mir nicht sicher, ob ich neben den ganzen anderen Vorbereitungen und Gastgeberpflichten auch noch Kuchen oder Muffins für die Schulkameraden backen kann. Daher dachte ich mir, es gibt dieses Jahr Süßigkeiten in einer netten Verpackung, die ich gut vorbereiten kann. Und nach kurzer Suche bin ich auf die „Schneemänner“ gestoßen.
In Anlehnung an das Video-Tutorial vonJackie Topa habe ich die Schneemänner wie folgt erstellt:

Für einen Schneemann benötigt man zunächst einmal für den Körper weißes Papier in der Größe 28 cm x 5 cm. Dieser Papierstreifen wird bei 13 cm und 15 cm gefalzt. Mit dem Punch-Board stanzt man dann beidseitig den Streifen bei 5,4 cm (2 1/8 Inch), so dass der Schneemann-Hals entsteht.



Diesen Schneemann-Körper kann man nun nach Belieben mit Süßigkeiten befüllen. Ich habe für die Kinder je ein Päckchen MAOAM eingeklebt und für die Arme Kaubonbon-Streifen verwendet.



Den Hut fertigt man aus schwarzem Karton in der Größe 5 cm x 5 cm. Hier rundet man mit dem Punchboard zwei Ecken ab und stanzt genau mittig dazwischen die Hutbeule aus. Die hierbei entstehenden „Stanzabfälle“ gut aufbewahren, denn daraus wird später das Gesicht gefertigt.




Zwei dünne, ca. 6 cm lange schwarze Streifen bilden die Hutkrempe. Mit Masking Tape umwickelt man noch den Hut, damit es etwas schöner aussieht. Wer will, kann hier gerne noch weitere Verzierungen wie kleine Blümchen oder dergleichen vornehmen. Mir war das bei der Masse der herzustellenden Schneemänner einfach zu aufwendig. 


Der Hals des Schneemanns wird ebenfalls mit Masking-Tape umwickelt, so dass der Eindruck entsteht, er würde einen Schal tragen.



Gesicht aufkleben, Knöpfe aufmalen oder schwarze Tonpapierpunkte aufkleben – fertig!




Eigentlich eine wirklich relativ schnelle und süße Verpackung, wenn es allerdings in Massenproduktion (wie bei meinen 28 Schneemännern) ausartet, dann dauert es natürlich schon seine Zeit. Wenn man jedoch gerne bastelt, dann macht es auf jeden Fall viel Spaß und das Ergebnis kann sich sehen lassen.



Grübchen Junior findet seine Geburtstags-give-aways klasse und würde sie am liebsten alle selbst behalten ;-)

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Liebe Grüße

Euer Grübchen

Kommentare:

  1. Die Schneemänner sind ja einfach nur goldig *_*
    Hab dich nominiert zum Liebster Award Discover New Blogs

    lg Nadi
    http://be-pride.blogspot.de/2014/02/liebster-award-discover-new-blogs-mal.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch - was ist denn das? Da muss ich gleich erst mal neugierig bei Dir nachschauen, wozu ich da "nominiert" bin ....

      Löschen